Startseite Blog

Maritime Wirtschaft

Energiewirtschaft Maritime Wirtschaft Gesundheitswirtschaft Öffentliche Unternehmen + Verwaltung Stiftungen, Non-Profit-Organisationen

Logistik & maritime Wirtschaft

 

Zwei Branchen mit großen Unterschieden aber noch größeren Schnittmengen mit außerordentlicher Bedeutung in einer globalisierten Welt und ganz speziell für die außenhandelsorientierte deutsche Wirtschaft.

Güter und Waren schneller, zuverlässiger und zu geringeren Kosten als der Wettbewerb an ihr Ziel zu bringen: Dies macht Transportqualität und herausragende Logistik aus. Und der internationale Wettbewerb wird durch diese Faktoren entschieden.

 

Die Branche steht vor großen Herausforderungen: Schwankende Energiekosten sowie Maßnahmen im Umwelt- Klimaschutzbereich üben weiter Kostendruck aus. Immer neue Technologien dynamisieren den Waren- und Güterstrom. Physische Arbeitsabläufe werden von digitalisierten und vernetzten Unternehmensprozessen abgelöst.

 

Bisher komplexe logistische Prozesse werden sekundenschnell über Datenschnittstellen abgewickelt. Das bringt auch eine Beschleunigung der Lieferkette mit sich und zwingt zu einer immer weiteren Prozessoptimierung der Transportkapazitäten. Und der Kunde erwartet Warenverfolgung in Echtzeit. Diese Anforderungen verlangen nach neuen Logistikkonzepten.

 

Die maritime Wirtschaft zählt trotz eines global nicht einfachen Marktumfelds zu den wichtigen Wirtschaftszweigen - gerade im Norden Deutschlands - und ist in vielen Teilbereichen nach wie vor eine Zukunftsbranche. Die Bedeutung der Branche wird deutlich, wenn man den jährlichen Umsatz von rund 50 Milliarden Euro und die geschätzten 400.000 Arbeitsplätze in diesem Bereich betrachtet.

 

In unserem Branchencenter „Logistik & maritime Wirtschaft“ stehen eine Vielzahl von Experten - z. B. Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte - bereit, um Sie mit passgenauen Prüfungs- und Beratungsdienstleitungen bei Ihren anstehenden Aufgaben zu unterstützen. Neben der Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahen Dienstleistungen sowie Steuerberatung und wirtschaftsrechtlicher Beratung zählen hierzu auch vielfältige Angebote aus dem Bereich Advisory Services.

 


Schifffahrtsforum

 
Auf eine mehr als zehnjährige Tradition als Branchen- und Netzwerktreffpunkt blickt unser Schifffahrtsforum inzwischen zurück. Jeweils in den ersten Wochen eines jeden Jahres trafen sich in Oldenburg auf unsere Einladung zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Branche zum angeregten Austausch und zur Diskussion bei interessanten Vorträgen. In diesem Jahr beschreiten wir nun neue Wege und laden Sie erstmals nach Hamburg ein.
Neben einem Veranstaltungsort mit direktem Blick auf den Hamburger Hafen bieten wir Ihnen auch in diesem Jahr wieder ein gewohnt abwechslungsreiches Programm mit interessanten und aktuellen Vorträgen. Die Gelegenheit zum Austausch wird dabei ebenso wenig fehlen, wie in den Vorjahren.

Die Veranstaltung wird in einer Nachlese zusammengefasst und dokumentiert.


Küstenfunk


Viermal pro Jahr findet in Zusammenarbeit mit der Rechtsanwaltssozietät Dr. Schackow & Partner Rechtsanwälte und Bureau Veritas unsere Veranstaltungsreihe "Küstenfunk" statt.  Für diese Termine kommen wir vor Ort in Ihre Nähe. In der Vergangenheit waren wir in Haren, Leer, Bremen und Buxtehude. Geplante Termine für die ca. zweistündige Veranstaltung im nächsten Jahr werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Weitergehende Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite zum Küstenfunk.

Seit mehreren Jahren erstellen wir in Zusammenarbeit mit dem Hansa Verlag die sogenannte Schifffbetriebskostenstudie. Die aktuelle Opex Studie 2017 belegt, dass die Betriebskosten für Containerschiffe in den vergangenen Jahren deutlich reduziert wurden, aber weiterhin kritisch im Auge zu behalten sind. Allerdings dürften in naher Zukunft die Kosten für Reparaturen und Wartung sowie Ersatzteile mit hoher Wahrscheinlichkeit steigen.

Aktuelles: November2017

Fragen bleiben nach Tonnagesteuerausstieg - veröffentlich im Hansa International Maritime Journal

In den vergangenen Jahren sind Schifffahrtsgesellschaften von der Gewinnermittlung nach § 5a EStG, der »Tonnagesteuer«, zur herkömmlichen Gewinnermittlung nach §§ 4,5 EStG zurückgekehrt. Ist dann weiter die 80%-prozentige Kürzung des Gewerbeertrags aus der Auflösung von Unterschiedsbeträgen möglich? 

 

Ihre Anpsrechpartner

Robert Brückner

Robert Brückner

Gesellschafter, Mitglied der Geschäftsleitung,
Partner der BDO

WP, StB

Tel.: +49 441 98050-153
robert.brueckner@bdo-arbicon.de

Thomas Greiser

Thomas Greiser

WP, StB

Tel.: +49 441 98050-113
thomas.greiser@bdo-arbicon.de

So finden Sie uns

BDO ARBICON GmbH & Co. KG
Moslestraße 3
26122 Oldenburg

Telefon: +49 441 98050 - 0
Telefax:  +49 441 98050 - 180
E-Mail: info@bdo-arbicon.de

 

Impressum | Datenschutz